Über das Bündnis2024-03-05T00:22:35+00:00

Warum uns die Klimakrise betrifft

Die Klimakrise wirkt sich schon heute auf unsere Lebensqualität aus. Hitzewellen, Dürren, Ernteausfälle, Anstieg des Meeresspiegels, damit einhergehender Verlust von Lebensraum und landwirtschaftlichen Flächen und dadurch erzwungene Migrationswellen und ein riesiges Artensterben: Wir steuern ungebremst auf so genannte Kipppunkte zu, und damit auf den zu erwartenden Zusammenbruch von natürlichen und gesellschaftlichen Systemen.

Noch können, wollen & müssen wir gegensteuern!

Wofür Climate Action South Tyrol steht

Wir stehen für Aktion

Als Bündnis haben wir uns viel vorgenommen. Wir sind aktiv, um die Klimaverbrechen, welche Unternehmen und Politik täglich begehen, aufzuzeigen. Wir wollen die Akteur*innen endlich zum Handeln bringen und sind bereit, dafür zivilen Widerstand zu leisten!

Es geht um die Zukunft der Menschen

Es lag immer in unseren Händen und liegt noch in unserer Hand, ob wir die Klimakrise durch eine drastische Reduktion der Emissionen einschränken.
In den nächsten Tagen, Monaten und Jahren wird sich entscheiden – und somit entscheiden wir mit – ob der einzig bekannte Planet mit einer Biosphäre und mit Lebensformen auch für kommende Generationen noch bewohnbar sein wird.

Zeitgleich in Südtirol

Die Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol hat am 14. September 2021 den ersten Entwurf zum neuen Klimaplan Energie-Südtirol-2050 veröffentlicht. Mit diesem Entwurf wird klar, dass die selbstgesteckten Ziele aus dem Klimaplan 2011 nicht erreicht wurden. Außerdem werden im neuen Entwurf die Ziele aus dem Klimaplan 2011 teilweise abgemildert und um 10 Jahre nach hinten verschoben! Das steht im krassen Widerspruch zur gefährlich schnellen Zuspitzung der Klimakrise und im Kontrast zu den wissenschaftlichen Fakten, auf die der Weltklimarat eindringlich hinweist. Dieser besagt in seinem aktuellen Bericht, dass aufgrund der politischen Untätigkeit seit dem Pariser Abkommen das 1.5 °C Ziel inzwischen wahrscheinlich nicht zu erreichen ist. Südtirol ist in Sachen Klimaschutz leider kein Vorzeige-Land. Wenn sich das nicht zeitnah radikal ändert, riskieren wir unwiderrufliche und bedrohliche Veränderungen für Umwelt und Gesellschaft.

Forderungen an die Landesregierung

Deshalb haben wir – 60 Gruppen, Verbände und Vereine – uns zusammengeschlossen um unsere Kräfte zu bündeln und somit die Wichtigkeit eines kompromisslosen „Klimaplans 2040“ zu unterstreichen. Gemeinsam haben wir 12 Punkte erarbeitet und fordern, dass diese bei der Überarbeitung des vorliegenden Klimaplan-Entwurfes berücksichtigt werden. Diese wurden am 12. November 2021 im Rahmen einer Pressekonferenz veröffentlicht

Fakten, Stellungnahmen & Informationen

Klimawandel und Wasserressourcen

Hat der Wintersport noch Zukunft? Welche Auswirkungen haben Wintersport, Speicherbecken und Olympische Spiele auf unsere Wasserressourcen? Dieser Frage geht [...]

Nachhaltige Festivals

Feiern trotz Klimakrise? Feiern wegen und gegen die Klimakrise! In Anbetracht der unmissverständlich misslichen Lage, die man mit einem Satz [...]

Go to Top