© LPA/Fabio Brucculeri

“Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne”

Am 27. Januar fand der Auftakt der Arbeit des ersten Südtiroler Klimabürger*innenrats statt. Wir freuen uns sehr, dass über 50 Bewohner*innen Südtirols gemeinsam an konkreten Maßnahmen zum notwendigen Wandel arbeiten. Ein geschichtetes Losverfahren gewährleistet, dass ein Querschnitt der Bevölkerung zusammenkommt. Zusätzlich wurden 6 Jugendliche hinzugezogen. Unterstützt wird der Rat von einem Moderationsteam und einem Fachbeirat. Dass es so weit kommen konnte, ist auch insbesondere dem Zukunftspakt zu verdanken. Nicht nur in der öffentlichen und politischen Anbahnung wirkten die “Paktierer*innen”, auch bei der konktreten Umsetzung wirken einige in ihrer Rolle als professionelle Gestalter*innen beim Prozess mit. Aber auch weitere Mitglieder unseres Bündnisses, wie zum Beispiel Extinction Rebellion Trentino-Südtirol, haben daran gearbeitet und geholfen, die Forderung nach einen Klimabürger*innenrat medial wirksam in die Öffentlichkeit zu tragen. Insbesondere in unserer Nachbarprovinz waren es die Aktionen dieser Gruppe, die das Thema erfolgreich in die trentineser Politik einbrachten.

In Südtirol tagt der Rat bis Juni noch viermal. Gearbeitet wird an der praktischen Umsetzung von Maßnahmen des Klimaplans. Außerdem werden weitere Maßnahmen entwickelt, um die ehrgeizigen Ziele zu erreichen. Im September wird das Abschlussdokument der Landesregierung präsentiert. Wir hoffen, dass die Vorschläge der Menschen ernst genommen und umgesetzt werden. Dies ist leider oft die Schwachstelle, wie wir unter anderem beim Klimarat in Österreich sehen konnten. Trotzdem ist der Prozess ein Gewinn, denn Menschen mit sehr unterschiedlichen Hintergründen und Meinung diskutieren miteinander und arbeiten konstruktiv zusammen. Wir sind gespannt auf das Resultat und werden die getane Arbeit der Bürger*innen würdigen und unser Bündnis, sowie die Zivilgesellschaft mobilisieren, sollten die Maßnahmen Gefahr laufen, im Aktenschrank zu verschwinden!

Mehr auf klimaland.bz

By Published On: 29/02/2024